07. August 2018 18:00

Menno Dimitri Ouderkerk berichtet über das Handlungsfeld der Stiftung „Nieuwe Tewentse Kunst“, die sich zum Ziel setzt, innovative Kunstformen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und sich dazu in internationalen Austauschprogrammen engagiert. In einer Rückschau auf das Kooperationsprojekt Media Art Flow Festival 2017 berichtet er von der Zusammenarbeit von deutschen und niederländischen media artists.

Dass man im Münsterland bereits niederländisches Fernsehen zu sehen bekam –ein Jahr, bevor der westdeutsche Fernsehbetrieb überhaupt erst startete – darüber berichtet Benedikt Surmund aus dem Rundfunkmuseum Havixbeck.

Beide Akteure sind aktuell Projektpartner im Rahmen des Kunstprojekts „TaNDem“ (http://www.tandemkunst.eu/) der Euregio geben einen Ausblick auf ihr Mixed-Media-Event, welches sich mit vergangenen und zukunftsweisenden Formen der Inszenierung von Heimat beschäftigt und im Herbst 2018 im niederländischen Almelo und bei uns am M44 in Münster Station machen wird!

#taNDemkunst